Mehr Wohnkomfort im hohen Alter – Welche Möglichkeiten gibt es für einen altersgerechten Umbau?

7. Mai 2019 | Von | Kategorie: Wohnen

Der demografische Wandel hat dafür gesorgt, dass es zu einer gestiegenen Nachfrage für den Umbau oder die Nachrüstung eines altersgerechten Wohnraums gekommen ist. Immer mehr Menschen im Alter entscheiden sich heutzutage dafür ihren Lebensabend in den eigenen vier Wänden zu verbringen, anstatt in ein Pflegeheim oder eine Senioreneinrichtung umzuziehen. Dabei gilt es so früh wie möglich an das Wohnen im Alter zu denken und rechtzeitig mit verschiedenen Umbauarbeiten zu beginnen. Allerdings lassen sich je nach Anforderungen und Bedingungen an einen altersgerechten Wohnraum auch im Nachhinein noch eine Reihe von Nachrüstungen in den Wohnraum installieren, die den Alltag erheblich vereinfachen können. Im Zusammenhang mit den Umbaumaßnahmen für einen altersgerechten Wohnraum fällt auch immer häufiger der Begriff des ‚barrierefreien Wohnens‘. Dabei liegt der Fokus vor allem auf umfassende Unterstützung im Alltag. Denn, wenn verschiedene Griffe im Haushalt immer schwerer erscheinen oder das Überwinden von Treppenhäusern zur alltäglichen Last werden, sollte man spätestens mit dem Umbau beginnen.

Für die Finanzierung eines altersgerechten Wohnraums ist es zudem möglich auf Zuschüsse von den Pflegekasse zu hoffen. Je nach Pflegeanspruch gelingt es so die eigenen vier Wände individuell auf die Ansprüche im Alltag umzugestalten. Um sich einen Überblick von den Möglichkeiten für altersgerechtes Wohnen zu machen, haben wir Ihnen einen Ratgeber erstellt. Dabei erhalten Sie praktische Informationen und nützliche Tipps, um für die notwendige Unterstützung in den eigenen vier Wänden zu sorgen.

Bild 1. Altersgerechtes Wohnen möglichst barrierefrei

Bild 1. Altersgerechtes Wohnen möglichst barrierefrei

Treppenstufen einfach und clever überwinden

Mit zunehmendem Alter kann das Überwinden von Treppenstufen zu einer immer größeren Herausforderung werden. Der Alltag im Eigenheim oder einer Mietwohnung in einem Mehrfamilien ist es ohne mehrmaliges Auf- und Abgehen der Treppen kaum möglich. So entscheiden sich immer mehr Menschen im Alter dafür Treppenhäuser mit smarten Aufzugsystemen nachzurüsten. Sowohl ein Treppenlift, als auch ein Senkrechtlift, wie hier bei garaventalift.de, kann eine enorme Unterstützung und Hilfestellung im Alltag darstellen. Dabei gibt es ganz unterschiedliche Modelle für Aufzugsysteme in den eigenen vier Wände. Hier kann sich ein Blick auf die Webseite von garaventalift.de lohnen, um eine Übersicht für verschiedene Homelifte zu erhalten.

Kleine Veränderungen mit großem Effekt

Schon kleiner Veränderungen im heimischen Domizil können dafür sorgen sich einfacher und komfortabler in den eigenen vier Wänden zu bewegen. Eine neue Ablagestelle, ein frei zugängliches Bett oder eine neue Lichtquelle sind schnelle Lösungen für einen altersgerechten Wohnraum. So muss es nicht immer ein kompletter Umbau sein, um im Alltag für mehr Komfort und Unterstützung zu sorgen. Schon kleine Dinge wie mehr Bewegungsfreiheit und abgesenkte Küchenzeilen helfen dabei alltägliche Handgriffe erheblich zu erleichtern.

Bildquellen:

Bild 1.
Foto: paulbr75 | License: Pixabay

Schlagworte: ,

Schreibe einen Kommentar