Der Vorgarten mit viel Potenzial für attraktive Außenanlagen

16. Januar 2014 | Von | Kategorie: Außenanlagen

Hausgestaltung findet nicht nur im Inneren der eigenen vier Wände statt, sondern zu einem wichtigen Teil auch bei der Aufmachung und Pflege der Außenanlagen. Der Vorgarten, also der Teil zwischen Straße und Hausfront, der nicht selten von Passanten gut einzusehen ist, wird daher von vielen Hauseigentümern liebevoll hergerichtet und geradezu herausgeputzt. Um sich das Leben leicht zu machen, werden an der Grundstücksgrenze aber auch gerne üppig wachsende Sträucher und Hecken gepflanzt.

Damit wird zwar die Sicht auf die Hausfront ‚perfekt‘ eingeschränkt. Nach einigen Jahren werden derartig gestaltete Außenanlagen aber gerne zum Boomerang, wenn dem Hausherrn nämlich das schöne Grün sprichwörtlich über den Kopf gewachsen ist. Der dann anfallende Baumschnitt ist nicht nur Zeit raubend und mit viel Arbeit verbunden, sondern hat auch noch das Entsorgungsproblem der Grünabfälle im Schlepptau.

Die Blütenpracht im Vorgarten verschönert den Aufenthalt auf der Terrasse

Blumenbeet mit einfachen Staudengewächsen

Mit einem farbenfrohen Blumenbeet den Vorgarten gestalten

Flammenblumen, besser bekannt unter dem Namen Phlox, gehören zu den Stauden, die lange Blühen, sehr anspruchslos sind und jedes Blumenbeet im Vorgarten optisch bereichern. Ähnliches gilt für Chrysanthemen, Malven, viele Sedum-Arten (auch Mauerpfeffer genannt) und zahlreiche Steingewächse. Natürlich muss im Frühjahr das Blumenbeet begraben, ausgedünnt und etwas nachgedüngt werden, damit sich die Blütenpracht im neuen Jahr wieder in voller Fülle entwickeln kann. Aber dieser Aufwand ist weitaus geringer einzuschätzen, als das tagelange Beschneiden von Sträuchern und Hecken, das zudem nur bedingt optisch Reizvolles mit sich bringt.

Besonders interessant wird der Vorgarten schließlich auch, wenn eine zum Ausruhen einladende Terrasse zur Verfügung steht. Nach dem, “zwei Fliegen mit einer Klappe Prinzip“ können alle Familienmitglieder die gelungenen Außenanlagen genauso bewundern und genießen, wie die staunend vorbei laufenden Passanten auf der Straße.

Seculed-terrace-with-wooden-hammocks-©-Elena-Petrova-Fotolia.com

Sinnvolle Freizeitgestaltung zu hause

Terrassenidylle wie während den Ferien in warmen Ländern, lässt sich häufig auch im eigenen Vorgarten verwirklichen, das zumindest bis zu einem gewissen Grad. Reihenhäuser, Doppelhäuser und Einfamilienhäuser verfügen fast immer über ein Terrasse. Auch so mancher Wohnungsbesitzer, der auf Miete wohnt, hat Zugang zu einem Balkon, oder einer Terrasse. Woran es allerdings oft hapert, ist der Schutz nach oben.

Mit einem geeigneten Terrassendach werden die Vorzüge einer solchen Einrichtung deutlich interessanter, da alleine schon die Nutzungsdauer über das Jahr gesehen, wesentlich länger ist. Terrassendächer aus Holz gibt es beispielsweise auf www.gartenhaus-gmbh.de/terrassenueberdachungen in verschiedenen Größen. Besonders die Wohnungseigentümer mit Hang zum selber machen werden sich gerne mit der Konstruktion beschäftigen und dieses Projekt in der Kategorie sinnvolle Freizeitgestaltung einordnen.

Vor allem, wenn der Terrassenboden aus Holz gefertigt ist, ist eine Terrassendach zusätzlich sinnvoll und empfehlenswert. Ständige Temperaturschwankungen, Feuchtigkeit und je nach Lage auch Schnee und Frost, werden das Holz über die Zeit in seiner Substanz angreifen. Selbst großer Aufwand für den Holzschutz wird die schleichende Zerstörung des Bodens auf längere Sicht nicht aufhalten können.

Es gibt Spinne © Hans-Peter-Dehn / pixelio.de

Den Terrassenboden möglichst mit Steinplatten bestücken

Ein mit Steinfliesen, Basalt, oder Keramikplatten verlegter Terrassenboden, ist da die einfachere und wahrscheinlich bessere Lösung. Das vor allem auch aus dem Grund, da Steinböden wesentlich einfacher sauber zu halten sind.

So sind es unter anderem die gefiederten Freunde, die sich entweder selbst in Hausnähe ansiedeln, oder die installierten Bruthilfen von Naturfreunden annehmen und für gelegentlichen Unrat auf der Terrasse sorgen. Die Freude an dem natürlichen Miteinander zwischen Hausbewohnern und den kleinen Zaungästen wird gegenüber den eventuell anfallenden, kleinen Umständen mit Sicherheit überwiegen.

Bunte Blumen als Landeplatz vieler Insekten

Unter dem Schutz vom Terrassendach können schließlich auch die etwas empfindlicheren Pflanzen einen guten Standort finden. Dem Gestaltungsspielraum sind da kaum Grenzen gesetzt.

Fazit

Die Gestaltung von einem Vorgarten, Blumenbeeten oder einer Terrasse kann vieles zu einer reizvollen Hausgestaltung beitragen. Es ist nicht immer der materielle Aufwand, der besonders augenfällig wäre und die Qualität von Außenanlagen ausmacht. Mit Ideenreichtum,etwas handwerklichem Geschick und Liebe zu dieser schönen Form der Freizeitbeschäftigung, lassen sich auch mit weniger materiellem Einsatz gute Erfolge erzielen.

Schlagworte: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar