Der Sichtschutz zur Wahrung der Privatsphäre

6. Mai 2013 | Von | Kategorie: Außenanlagen

Es gibt Zeiten, in denen man sich zurückziehen möchte. Auf der Terrasse den Alltag vergessen, sich seinen Träumen hingeben oder sich seinen Liebsten widmen gehört zu den Situationen, die in diese Kategorie passen. Gerade, wenn man in einer Gegend lebt, wo Nachbarn Tür an Tür, oder an einer belebten Straße wohnen hat man das Bedürfnis, sich vor den Blicken anderer zu schützen.

Wie wichtig das uns allen ist lässt sich schon daran erkennen, dass wir Gardinen an unseren Fenstern haben. Wir scheuen uns davor unter Beobachtung zu stehen, obwohl dieser Verdacht in den meisten Fällen unbegründet ist.

Selbst Hand anlegen

Glücklicherweise gibt es gute Mittel und Wege, um unsere Privatsphäre zu schützen. Mit einem Sichtschutzzaun können wir uns an einer, oder gar mehreren Seiten unseres Grundstückes vor neugierigen Blicken schützen insbesondere da, wo wir am ehesten freie Sicht auf unser Anwesen bieten.

Effektiver Sichtschutz © Leonardo Franko - Fotolia.com

Dazu gibt es viele verschiedene Möglichkeiten wie Palisaden oder dichte gewachsene Hecken. Ausreichender Sichtschutz kann mit diesen Hilfsmitteln auf jeden Fall hergestellt werden. Bei neuen Häusern gibt es allerdings den Umstand, dass die Außenanlagen noch relativ kahl wirken, Bäume und Pflanzen noch nicht genügend Zeit hatten einzuwachsen.

Dennoch stehen genügend andere Wege offen, um ausreichend Sichtschutz zu gewährleisten. Sichtschutzzäune können nach dem Prinzip Selbermachen entstehen, nach den eigenen Wünschen gefertigt, oder als fertiger Sichtschutz gekauft werden.

Im Online Handel gibt es Anlagen für praktischen Sichtschutz und verschiedene andere Zwecke. Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann sich der interessierte Käufer online an diversen Angeboten zum selber bauen orientieren. Sei es für einen kleinen Balkon, eine großzügige Terrasse, im Garten, rund ums Haus, im Schrebergarten oder gar am Strand. Alle Geschmacksrichtungen kommen zu ihrem Recht.

Das richtige Material

Sichtschutzelemente aus Holz werden von vielen Hausbesitzern vielleicht bevorzugt. Der naturbelassene Holzcharakter fördert ein natürliches Aussehen hat aber den Nachteil, dass je nach Größe und Länge vom Sichtschutzzaun viel teures Holzschutzmittel aufgetragen werden muss, um Schimmelbildung und mit der Zeit die einsetzende Graufärbung zu vermeiden. Einfache Lasuren werden nach wenigen Jahren zudem erneute, aufwendige Nacharbeiten erforderlich machen.

Mit den modernen Fertigungsmethoden der heutigen Zeit gibt es jedoch professionelle Sichtschutzelemente aus Kunststoff, die keinerlei Nacharbeiten erfordern und in ihrer Machart den nachempfundenen Holzarten zum verwechseln ähnlich sehen. In den meisten Fällen werden in der Nähe von Sichtschutzzäunen Rankengewächse gepflanzt, die im Laufe der Jahre den Sichtschutzzaun nahezu vollständig einhüllen. Neben der Wahrung der Privatsphäre ist ein gut angelegter Sichtschutzzaun bestens zur optischen Bereicherung der Außenanlage geeignet.

Die fertigen Elemente können komplett mit Rahmen bestellt werden. Beim Einbau nach dem Prinzip Selbermachen sind es es meistens nur einige Punktfundamente, die der Hauseigentümer in eigener Regie anlegen muss, um die Sichtschutzelemente stabil am Boden zu verankern.

Neben dem vielfältigen Angeboten verschiedener Sichtschutzelemente aus verschiedenen Materialien und in den verschiedensten Farben gibt es im Sichtschutzzaun-Shop auch eine gute Beratung und natürlich auch hilfreiche Anleitungen für die Selbstmontage.

Sichtschutz als ideale Kletterhilfe

Die Einzelelemente gibt es in verschiedenen Bauformen und mit speziellen Gitterbereichen, die ideale Kletterhilfen für Kletterpflanzen bieten, wie hier dem immergrünen Geißblatt. Neben einem effektiven Sichtschutz wird die Konstruktion in einigen Jahren auch zu einem optischen Genuss, wenn nämlich die eingewachsene Kletterpflanze mit dem Sichtschutzzaun zu einer Einheit verschmilzt.

Auch optisch interessant

Nach dem Umzug ins neue Haus sind die Außenanlagen natürlich noch unvollkommen. Gerne möchte man mit der Familie, mit Freunden oder Bekannten auf der Terrasse sitzen und das Zusammensein in netter Runde genießen. Hier helfen oft Einzelelemente, um erste Sichtschutzmaßnahmen einzuleiten.

Schlagworte: , , , , ,

Schreibe einen Kommentar